• Gemeinsam.

    Gemeinsam mit wissenschaftlichen, klinischen und technischen Partnern entwickeln wir neue Behandlungsansätze und Versorgungsprozesse.

  • Innovativ.

    Wir fördern innovative fach- und sektorenübergreifende Behandlungsansätze, unterstützen die Forschung in diesen Bereichen und tragen aktiv dazu bei, die medizinische Versorgung chronisch kranker Menschen zu verbessern.

  • Für den Menschen.

    Durch unsere Arbeit möchten wir chronisch kranke Menschen im Umgang mit der Erkrankung sowie im Alltag stärken und dadurch zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität beitragen.

Aktuelles

Aktuelle Pressemitteilungen, Neuigkeiten aus unseren Projekten, Hinweise zu unseren Veranstaltungen oder Ausschreibungen finden Sie hier.

PASSION-HF

In dem EU geförderten Projekt „PASSION-HF“ wird gemeinsam mit Patienten, Angehörigen und medizinischen Leistungserbringern die virtuelle Ärztin Abby entwickelt. Abby soll z. B. mit Hilfe eines selbstlernenden Entscheidungs-Unterstützungs-Systems die Menschen mit Herzinsuffizienz sowohl im täglichen Umgang mit der Erkrankung als auch bei den Entscheidungen bezüglich Ihrer Behandlung unterstützen.

SimPat

Ziel von SimPat ist es, ein IT-gestütztes Fallmanagement für multimorbide Patienten mit Demenz zu entwickeln, zu implementieren und zu evaluieren. SimPat verbindet die Akteure, die an der Betreuung und Behandlung demenzkranker Menschen nach einem traumatischen Sturzereignis beteiligt sind: Angehörige, Pflegende, niedergelassene und im Krankenhaus tätige Ärzte.

EHeR•versorgt

Ziel war es, gemeinsam mit regionalen Partnern und durch den Einsatz von Telemonitoring eine flächendeckende Versorgung für Menschen mit Herzinsuffizienz im Eifelkreis Bitburg-Prüm zu etablieren. Die positiven Ergebnisse werden aktuell publiziert - unter anderem wird das Projekt auf den diesjährigen Herztagen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung e.V. vorgestellt. 

Wir arbeiten eng mit anderen Stiftungen zusammen, z.B.