PROJEKTE

Die Deutsche Stiftung für chronisch Kranke wirkt in wissenschaftlichen Projekten mit, die der Verbesserung der Versorgung von chronisch kranken Patienten dienen. Dabei wird ein breites Spektrum an Indikationen abgedeckt – von der Herzinsuffizienz über neuromuskuläre Erkrankungen, die einer invasiven Beatmung bedürfen, bis hin zur Opiatabhängigkeit. Ebenso vielfältig sind auch die Versorgungskonzepte, die in den Vorhaben entwickelt und evaluiert werden.

Allen gemein ist der dahinter stehende Grundgedanke, der die Arbeiten der Stiftung auszeichnet: Eine bessere Versorgung von Patienten mit komplexen Krankheitsbildern kann nur durch eine engagierte Zusammenarbeit aller Beteiligten über alle gesellschaftlichen, politischen, sektoralen und fachspezifischen Grenzen hinweg erfolgen.