Aktuelles

< Kardiologen widersprechen IQWiG: Telemonitoring ist sinnvoll
07.05.2018
Von: DScK

Aktuelle Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in


Für ein europäisches Forschungsprojekt suchen wir zum 01. Juli 2018 eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in "Innovation im Gesundheitswesen" zunächst befristet auf 3,5 Jahre in Vollzeit mit einem Arbeitsort in Berlin, Kiel oder Hamburg. Das Entgelt ist angelehnt an 13 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder).

 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an einem interessanten, europäischen Forschungsprojekt mit verschiedenen Partnern aus Wissenschaft und Praxis
  • Mitwirkung an der Entwicklung eines selbstlernenden decision support systems für Herzinsuffizienzpatienten
  • Durchführung einer Anforderungsanalyse sowie Evaluation von Usability und Akzeptanz
  • Sicherstellung eines nutzerzentrierten Designs

 

Was Sie mitbringen sollten:

  • Abschluss (Diplom, Master) eines sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienganges
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden
  • Vorzugsweise Erfahrungen im Gesundheitswesen
  • Reisebereitschaft (u.a. zur Durchführung von Interviews)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Technikaffinität und kreatives, innovatives Denkvermögen
  • Fähigkeit zum strukturierten, selbstständigen, lösungsorientierten Arbeiten, Zuverlässigkeit, hohe Teamkompetenz, Flexibilität

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Arbeit mit ethisch verantwortungsvoller Zielsetzung in einem kleinen, dynamischen Team
  • Flexibilität und eigene Gestaltungsmöglichkeiten
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Umfangreiche Netzwerke im Gesundheitswesen, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft

Weitere Informationen zur Stelle erteilt Ihnen gern Frau Dr. Bettina Zippel-Schultz (Tel.: 030 30109030, E-Mail: zippel-schultz@dsck.de). Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) bis spätestens zum 31.05.2018 per E-Mail an Frau Dr. Zippel-Schultz.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Download der Stellenausschreibung